Process Solution Design & Delivery

Die Verbesserung der Kundenzentrierung und damit einhergehend die Echtzeitpersonalisierung der Customer Journey stellen in der heutigen Zeit einen strategischen Imperativ zur Ausrichtung von Organisationen dar. Kundenzentrierung kann indes nur über eine konsequente Ausrichtung der Interaktionspunkte (Kunden-Touchpoints) und Prozesse auf den Kundennutzen erreicht werden. Unser Dienstleistungsangebot im Bereich Process Solution Design & Delivery ist der zentrale Erfolgsfaktor dazu: Wir richten die Prozesse unternehmensweit auf die Kunden aus und schaffen die Grundlagen für eine schnelle und kundenzentrierte Digitalisierung der Prozesse.

Die Qualität des Process Solution Design & Delivery (PSDD) hängt gemäss unserer Erfahrung von der optimalen Vernetzung zwischen Business und IT sowie einer unternehmenskulturellen Verankerung von Geschwindigkeit als Wertdimension im Unternehmen ab. Auf fachlicher und instrumenteller Ebene bildet das Beherrschen der Requirements Management- und Systementwicklungs-Prozesse die Grundvoraussetzung.

Big Picture zu der Methodik Process Solution Design and Delivery

Abbildung: Big Picture der Methodik Process Solution Design & Delivery

Process Solution Design & Delivery ist in vier Schritte gegliedert: Im Rahmen des Framing und Scoping befassen wir uns mit der Visualisierung des Zielbildes, der Definition des Nutzenversprechens (1) als Orientierungspunkt über den Projektverlauf sowie dem Aufbau der Projektorganisation mit klar definierten Rollen (2). Das Process Design beinhaltet die Definition von an den Kundenerwartungen ausgerichteten Prozessen und Rollen (3), welche als durchgängige Bezugsobjekte dienen und die Basis für die Strukturierung und Priorisierung der Entwicklungszyklen bilden. Im Solution Design werden anhand der definierten Prozesse die Anforderungen an die IT-Systeme identifiziert, mittels User Stories (4) formuliert und in sinnvolle Epics (5) organisiert. Durch die Einhaltung der End-to-end-Prozessperspektive und ein gemeinsames Refinement (6) wird der zeitnahe Mehrwert für das Business und den Kunden sichergestellt. Das Delivery setzt sich iterativ mit der Entwicklung, Auslieferung und Verankerung der spezifizierten Anforderungen im Unternehmen auseinander.

Mit unserer Expertise im Process Solution Design & Delivery helfen wir Ihnen, Systementwicklungen mit dem notwendigen Kundenfokus und der geforderten Geschwindigkeit umzusetzen. Wir unterstützen Sie dabei, dass Ihre Organisation auf allen Ebenen schneller und besser mit neuen Kundenerwartungen und sich verändernden Rahmenbedingungen umgehen kann.

Dominik Gubelmann- Valion AG
Dominik Gubelmann

Partner

Wie er die Valion-Kunden begeistert
Dank seiner raschen Auffassungsgabe versteht es Dominik Gubelmann, die komplexen Sachverhalte der Projekte in kurzer Zeit zu erfassen. Kombiniert mit seiner Empathie und Kommunikationsstärke versteht er es, gemeinsam im Team mit den Kunden Lösungen zu entwickeln.

Was ihn privat begeistert
Ob beim Musizieren mit dem Saxophon oder bei einem Konzertbesuch: Musik spielt im Leben von Dominik Gubelmann eine grosse Rolle. In der restlichen Freizeit ist er im Winter oft in den Bergen und im Sommer auf dem Tennisplatz oder Segelboot anzutreffen.

Für wen er sich begeistert
Maceo Parker, Nicola Tesla

Was sein Lebensmotto ist
When you talk, you are only repeating what you already know. But if you listen, you may learn something new. (J. P. McEvoy)

Florian Baumann
Florian Baumann

Partner

Wie er die Valion-Kunden begeistert
Zielorientiert und immer mit dem Blick für das Wesentliche führt Florian Baumann die Projekte seiner Kunden zum Erfolg. Dabei kann er sich auf seine kommunikativen Fähigkeiten, seine langjährige Erfahrung in Informatik und Digitalisierung sowie einen gut gefüllten Werkzeugkasten praxiserprobter Methoden verlassen.

Was ihn privat begeistert
Wenn er nicht gerade den Kochlöffel schwingt, verbringt Florian Baumann seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie draussen in der Natur oder auf Reisen. Manchmal findet er zwischendurch auch noch Zeit, sich um sein Cabriolet Baujahr 1996 zu kümmern.

Für wen er sich begeistert
Für Menschen, die ihn und andere mit ihrer Leidenschaft inspirieren.

Was sein Lebensmotto ist
They always say time changes things, but you actually have to change them yourself. (Andy Warhol)

steffi
Stefanie Scheidegger

Projektleiterin

Wie sie die Valion-Kunden begeistert
Stefanie Scheidegger geht positiv und interessiert auf Menschen zu und erkennt dadurch sofort die Stärken und Verbesserungspotentiale bei ihren Kunden. Durch Sozialkompetenz, Kommunikationsstärke und Intuition bietet sie stets konsensfähige und praxistaugliche Lösungen. Eine weitere Stärke von ihr zeigt sich in ihrer Neugierde. Verbunden mit gleichermassen hoher Ergebnisorientierung garantiert diese innovative Projektergebnisse.

Was sie privat begeistert
Ihre Freizeit verbringt Stefanie Scheidegger zu einem grossen Teil mit ihrer Leidenschaft, den Pferden. Das Mitanpacken im Stall, gemütliche Ausritte und gewagte Hindernisparcours bieten genau so viel Abwechslung und Herausforderungen wie der Beruf. Um auch privat neugierig zu bleiben und weiter zu lernen, besucht sie gerne neue Orte und taucht in fremde Welten ein.

Für wen sie sich begeistert
Für Franz Hohler und alle anderen, die eine Geschichte zu erzählen haben.

Was ihr Lebensmotto ist
Du kriegst was du gibst, wenn du tust was du liebst.

Stefano Marcone
Stefano Marcone

Manager

Wie er die Valion-Kunden begeistert
Stefano Marcones Arbeitsweise ist insbesondere durch seine herausragende Qualitätsorientierung geprägt. Dank seinen vertieften methodischen Kenntnissen im Bereich Business Analyse und Requirements Engineering schafft er es, komplexe Sachverhalte verständlich und nachvollziehbar darzulegen. In der Projektarbeit legt Stefano Marcone grossen Wert auf das Zwischenmenschliche und trägt seinerseits viel dazu bei, dass in einer angenehmen Umgebung gemeinsam auf ein Ziel hin gearbeitet werden kann.

Was ihn privat begeistert
Mit dem Blick nach vorn ist Stefano Marcone bereit, immer wieder Neues auszuprobieren – sei dies im Alltag, bei der Musik oder beim Sport. Treu bleibt er jedoch besonders seinem Lieblingssport, dem Snowboarden. Im Winter trifft man ihn daher regelmässig in den Bergen an, wo er seine Freeride-Künste unter Beweis stellt.

Für wen er sich begeistert
Al Gore

Was sein Lebensmotto ist
„Learning never exhausts the mind.“ (L. da Vinci)

22_Remo Albertani_2
Remo Albertani

Senior Solution Architect

Wie er die Valion-Kunden begeistert
Als Senior Solution Architect begeistert Remo Albertani seine Kunden mit seiner raschen Auffassungsgabe und der Fähigkeit, IT-Projekte über wirkungsvolle IT-Architekturleitplanken, technische Lösungsmuster sowie praxisrelevantes Vorgehen optimal zu begleiten. Durch sein Informatikstudium sowie seiner ausgewiesenen Praxiserfahrung kann er auf einen prall gefüllten Rucksack an Wissen und Kenntnissen zurückgreifen.

Was ihn privat begeistert
Privat verbringt Remo Albertani am liebsten Zeit mit Familie und Freunden; sei dies beim gemütlichen Zusammensein und Geniessen der zu einer Pizza verarbeiteten Lievito Madre aus dem eigenen Pizzaofen oder bei der sportlichen Hingabe auf dem Basketballfeld. Neben der weiteren Leidenschaft, handwerkliche Projekte umzusetzen, findet man ihn zusammen mit der Familie häufig in Schwimmbädern oder auf der Skipiste.

Für wen er sich begeistert
Für diejenigen, die im Kleinen auch das Grosse entdecken

Was sein Lebensmotto ist
I’ve missed more than 9,000 shots in my career. I’ve lost almost 300 games. 26 times I’ve been trusted to take the game-winning shot and missed. I’ve failed over and over again in my life. And that is why I succeed. (Michael Jordan)


Unsere begeisterten Kunden

Die Valion realisiert dank ausgereifter Methodik, höchsten Standards und ausgezeichneter Technik mit Erfolg Projekte und begeistert damit ihre Kunden:

Mireille Schmutz

«Dank der professionellen Gestaltung der Workshops durch die Valion entstand die optimale Basis für unser neues Team. Konkret wurden Prozesse mit hoher Kundenorientierung erarbeitet, die beteiligten Rollen definiert und die daraus entstandenen IT-Anforderungen festgehalten. Ich schätze die Durchgängigkeit von den konzeptionellen Arbeiten bei der Prozessaufnahme bis hin zu den Überlegungen bezüglich IT-Systeme. Besten Dank für die wertvolle Unterstützung.»

M. Schmutz
Teamleiterin Account Management KMU-Kunden, Schweizer Reisekasse (Reka)
Hansruedi Jucker

«Durch die Begleitung der Valion in diesem herausfordernden Projekt gelang es, gute Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der SWISS TXT zu schaffen. Nebst zielführender, pragmatischer Lösungsentwicklung mittels grosser Fach- und Methodenkompetenz wurde insbesondere die gewählte Balance zwischen Beharrlichkeit und Berücksichtigung der unternehmensspezifischen Faktoren von den Beteiligten geschätzt.»

H. Jucker
Leiter Service Technologies, SWISS TXT

Unsere aktuellen Blogbeiträge zum Thema Process Solution Design & Delivery

WhatsApp Image 2023-12-06 at 15.18.09

Delivery: Nahtlose Umsetzung der Funktionalität der Business-Prozesse

06.12.2023
Durch die Ausrichtung der Epics entlang dieser Prozesse stellen Sie sicher, dass im Delivery die tatsächlichen Bedürfnisse Ihres Unternehmens umgesetzt werden. Der Prozesseigner ist in der Lage, seinen Prozess in einer End-to-End-Perspektive zu testen und abzunehmen.
Solution Design

Solution Design: Die Brücke zwischen Prozessen und IT-Systemen

28.11.2023
Das Solution Design ist der entscheidende Schritt, um die Anforderungen aus dem Prozessdesign in konkrete technische Lösungen zu übersetzen.
Prozessdesign als Schlüssel zur Kundenzentrierung

Prozessdesign: Der Schlüssel zur Kundenzentrierung

21.11.2023
Kundenzentrierung bedeutet, die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden zu verstehen und die Geschäftsprozesse auf deren optimale Bedienung auszurichten.