16. Juni 2017
| |
0 Kommentar

IT-Anforderungsformulierung – Auf was es wirklich ankommt!

IT-Anforderungsformulierung

Im Verlauf des Requirements Engineering-Prozesses ist ein Vorgang für das spätere Umsetzen und Testen von enormer Bedeutung: Die Dokumentation der Anforderungen. Wird der Formulierung der Anforderung nicht genügend Beachtung geschenkt, kann die spätere Umsetzung nicht zielgerichtet erfolgen. Zudem wird bei den anschliessenden Tests die Erfüllung der Anforderungen nur ungenügend beurteilbar sein.

Um die Anforderungen fachgerecht zu dokumentieren, sind die folgenden 8 Regeln bei der Dokumentation zu beachten:

IT-Anforderungsformulierung

Abbildung 1: Beispiel einer schlechten Anforderung mit Verbesserungsvorschlag

Durch Einhalten der obigen Regeln wird ermöglicht, dass die Anforderungen für alle verständlich formuliert sind, dass die Erwartung an die Funktionalität geklärt ist und somit die Umsetzung vereinfacht wird, und dass beim Testen effektiv beurteilt werden kann, ob die Anforderungen erfüllt sind.

Als Experten im Thema Requirements Engineering und Requirements Management profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserem Know-how in dieser Disziplin. Gerne unterstützen wir Sie neben der Aufnahme Ihrer Anforderung auch bei deren Dokumentation. Kontaktieren Sie uns!

Wie Sie noch vor der Umsetzung der Anforderungen die anfallenden Kosten dem erwarteten Nutzen gegenüberstellen, erfahren Sie im nächsten Blogbeitrag unserer Serie «Xperts in Requirements Engineering».

jean-marc
Jean-Marc Riser
Senior Technical Consultant
steffi
Stefanie Schütz
Projektleiterin
David Winkler - Valion AG
David Winkler
Senior Technical Consultant
David Meier - Valion AG
David Meier
Technical Consultant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.