5. November 2021
| |
0 Kommentar

Inspiration Talk: Neue Perspektiven auf die Kundenzentrierung im Tiefbau

Der aktuell gelebte „konfrontative Bauprozess“ ist die Antithese dessen, was Kundenzentrierung bedeutet und befindet sich gemäss unserer Meinung am „Ende“ des Lebenszyklus. Wir meinen damit, dass Geschäftsmodelle, die auf das gegenseitige Ausspielen und Ausnutzen von Schwachstellen in der Ausschreibung und Auftragsklärung aufbauen, in naher Zukunft erodieren werden. Getrieben durch die Möglichkeiten der Informationstechnologie sind neuartige Vertrags- und Zusammenarbeitskonzepte in Entstehung (IPD – Integrated Project Delivery), welche durch optimierte Kollaboration und Transparenz attrative Win-Win-Situationen schaffen.

Am 4. November 2021 haben wir gemeinsam mit führenden Experten und Persönlichkeiten der Schweizer Tiefbaubranche im Hotel Schweizerhof Bern darüber diskutiert, was Marktteilnehmer unternehmen müssen, um die Herausforderungen punkto Verbesserung der Kundenzentrierung zukünftig zu meistern. Dr. Marco Brogini (Valion AG), Andreas Brunner (SBB Infrastruktur), Prof. Dr.-Ing. Matthias Meinecke (Fachhochschule Aachen), Pierre Progin (Scheuchzer SA), Beat Britsch (Britsch Consulting GmbH) und Daniel Kästli (Kästli Bau AG) haben anhand praktischer Beispiele aus Lehre und Praxis aufgezeigt, wie die Zusammenarbeit auf der Baustelle grundsätzlich neu zu gestalten ist.

Wettbewerbsfähig in die Zukunft: Das Mantra lautet „Kundenzentrierung“

Bildergalerie

Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk
Inspiration Talk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.